10 spannende Fakten über Tee

Aktualisiert: 26. Aug 2020

Tee ist einer der beliebtesten Getränke der Welt. Ob zum Frühstück, während des Tages, beim Treffen mit Freunden oder bei wichtigen Geschäftsverhandlungen, Tee ist meistens mit dabei. Daher gibt es heute ein paar Teefakten, mit denen ihr bei der nächsten Teerunde für Eindruck sorgen könnt.




  1. Jährlich werden weltweit rund 5,4 Millionen Tonnen Tee geerntet. Den größten Anteil tragen dabei China, Indien, Kenia, Sri Lanka und Indonesien.

  2. In Deutschland werden pro Person und Jahr 28 Liter Tee getrunken.

  3. Die Ostfriesen trinken pro Person und Jahr knapp 300 Liter Tee und sind damit sogar Weltmeister. Dabei spiegelt die ostfriesische „Teetied“ eine Tradition wieder, welche täglich gelebt und zelebriert wird. Vorzugsweise sind ostfriesische Teemischungen etwas kräftiger und werden gerne mit Sahne und Kandis genossen.

  4. 2016 war Indien der Top-Tee-Lieferant für den deutschen Markt mit 14.649 Tonnen. Besonders die indischen Teesorten aus dem Hochland (ca. 1100-2700m ü.NN) sind für eine spitzen Qualität bekannt. Ein Klassiker ist Tee aus Hochland-Anbaugebiet Darjeeling. Durch die Höhenlage wird der Tee in Darjeeling per Hand geerntet und sorgfältig weiterverarbeitet.

  5. In Deutschland wird bevorzugt schwarzer Tee getrunken. Dabei liegt das Verhältnis zwischen Grün- und Schwarztee bei 28 % zu 72 %.

  6. Loser Tee wird in Deutschland bevorzugt. Aktuell werden ungefähr 60 % loser Tee in der Zubereitung von Tee verwendet.

  7. In den letzten 100 Jahren hat sich die Teeproduktion weltweit mehr als verzehnfacht.

  8. Tee ist nach Wasser das beliebteste Getränk der Welt.

  9. China produziert weltweit am meisten Grüntee. Indien hingegen ist die Nummer 1 für die Produktion von Schwarztee. Der chinesische Tee zeichnet sich durch sein feines Aroma und seine sorgfältige Verarbeitung aus. In China trinkt man bevorzugt Grüntee. Der Tee wird meist ohne Zucker und Milch genossen, deshalb sind aromatische und aromatisierte Tees beliebt. Indischer Schwarztee kommt meistens aus dem Hochland-Anbaugebiet Darjeeling oder dem Flachland-Anbaugebiet Assam. Während Tees aus Darjeeling für ihre liebliche Note und besonders günstigen klimatischen Anbaubedingungen bekannt sind, zeichnen sich Tees aus Assam durch einen kräftigen und würzigen Geschmack aus.

  10. Ceylon Tee kommt aus Sri Lanka, da der Inselstaat bis 1972 Ceylon hieß. Ceylon Tee ist bekannt. Da Ceylontee 1972 schon weltbekannt war, wurde der Name für die Teesorte nicht geändert. Ceylontees sind häufig ein Bestandteil von englischen Teemischungen. Generell profitiert der im Hochland angebaute Ceylon Tee von günstige klimatischen Bedingungen, wodurch die Ernte das ganze Jahr stattfinden kann. Tees aus Ceylon schmecken leicht und würzig. Lust auf Tee geweckt? Dann entdecke jetzt leckere Teesorten mit bester Qualität bei uns im Onlineshop.


Quelle: Deutscher Teeverband e.V.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erfahren Sie mehr über

Tees von Tea o'clock

Rechtliches

Folgen Sie uns

Newsletteranmeldung

©2020 Tea o'clock

0